Online Sprachen lernen an der FH Kiel

Von: Joachim Kläschen

Vor allem viele der „Incomings“ des Sommersemesters haben sich ihr Austauschsemester an der FH Kiel sicher anders vorgestellt. Noch bevor das Semester richtig begann, wurden einige von ihren Heimathochschulen zurückbeordert. Doch das hält keinen von ihnen davon ab, aus Kiel, Lettland, Frankreich und Belgien wie geplant Deutsch zu lernen, da die Präsenzveranstaltungen für Deutsch als Fremdsprache auf Online-Lehre umgestellt wurden.

Die Fäden für alles, was an der FH Kiel mit Sprache und Spracherwerb zu tun hat, laufen im ZSIK zusammen, dem Zentrum für Sprachen und Interkulturelle Kompetenz. Das ZSIK bietet Kurse in zwölf verschiedenen Sprachen an, die ausschließlich durch Muttersprachlerinnen und Muttersprachler unterrichtet werden. Durch das Angebot des ZSIK können sich Studierende sprachlich und soziokulturell auf Studienaufenthalte im Ausland oder Inland vorbereiten und sich kontinuierlich qualifizieren.

In Zeiten der Corona-Krise zahlt sich aus, dass das ZSIK viele seiner Einstufungstests für Feststellung des Kompetenzniveaus der Studierenden seit langem online anbietet. Auch alle Hauptsprachen-Tests kann man seit mehreren Semestern online absolvieren.

Das ZSIK-Team arbeitet kontinuierlich daran, sein Online-Angebot auszubauen. Tatsächlich sorgt die gegenwärtige Ausnahmesituation sogar dafür, dass es mit dem Ausbau des Online-Angebots des ZSIK noch schneller vorangeht. Einige der Lehrbeauftragten, die sich früher auf die Präsenzlehre fokussierten, arbeiten sich nun engagiert in die digitale Lehre ein. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen geben ihr Wissen weiter, so dass das Online-Angebot des ZSIK kontinuierlich wächst. Wie in anderen Fachbereichen auch, erfolgt die Anmeldung über das E-Learning-System Moodle. Viele Kurse werden mit Zoom abgehalten.

Prof. Dr. Ute Vanini, akademische Leitung des ZSIK, freut sich über die dynamischen Entwicklungen am ZSIK. „In den vergangenen Tagen hat das ZSIK neue Wege und Möglichkeiten gefunden, Lernstoffe zu ermitteln. Wir sind sicher, dass wir mit einem noch besseren Lehrangebot werden gestärkt aus der Krise herauskommen werden!“ Agnès Moiroux, interne Leitung des ZSIK ergänzt: „Die täglichen Videokonferenzen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern machen echt Spaß!“

Die systematische Fremdsprachenausbildung am ZSIK orientiert sich in ihrer niveaubezogenen Struktur am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) und wird als Interdisziplinäre Leistung im Rahmen des Studiums anerkannt.

© Fachhochschule Kiel